Reparatur Ölpumpe TD5

Landrover Defender TD5

 

fahrzeuge_landrover_oelpumpe_03

 

Probleme

Beim letzten Ölwechsel fiel aus der Ölwanne eine Schraube heraus. Eine Torx M5x20 lag im Altöl und gehörte wohl in den Motor. Nach der Durchsicht aller Werkstatthandbücher tippte ich auf die Ölpumpe. Am Gehäuse der Ölpumpe sind 5 Stück Torx-Schrauben M5x20 verbaut. Die Ritzelschraube ist M8 und hat einen Sechskant und wird in diesem Zusammanhang gleich geprüft (ob mit Schraubensicherung eingesetzt und fest), da es durch lockere Ritzelschrauben mehrfach zu Motorschäden kam. Die Schrauben am Versteifungsblech sind M6 und haben ebenfalls einen Sechskant. Auch die Ansaugrohrschrauben haben einen Sechskant und sind M6. Kam also nur die Ölpumpe in Frage, wenn die Schraube aus dem unteren Bereich des Motors stammte. Beim Ausbau zeigte sich ein zusätzliches Problem: die Überdruckventilschraube war extrem locker und nicht gesichert! Ein komplettes Herausfallen verhinderte nur die Ölwanne, da die Schraube bereits am Boden Spuren hinterlassen hatte. Ein Herausfallen würde zu einem sofortigen Druckverlust führen.

 

Material

Um den Motor unten zu öffnen und wieder fachgerecht zu verschließen, braucht man folgende Materialien:

  • Ölwannendichtung Nr. LVF500040, es gibt auch bessere als von LR
  • Dichtmasse, um die Übergänge abzudichten 
  • Dichtung am unteren Rohrende des Schnorchels des Rotationsfilters, geht seitlich in die Ölwanne
  • Dichtung an der Ölpumpe (Stahl), zur Not mit Dichtmasse wieder einsetzen
  • Dichtung am Saugrohr, zur Not wieder einsetzen
  • Öl, falls eh ein Ölwechsel gemacht werden soll

 

fahrzeuge_landrover_oelpumpe_01

seitliches Rohr vom Rotationsfilter kommend

 

Werkzeug

Folgendes Werkzeug wird benötigt:

  • entsprechende Knarre mit Einsätzen, Schraubenschlüssel
  • möglichst Bühne mit Unterheber (um den Def weiter anzuheben)

 

Pumpe reparieren

Alle Schritte sind nun bebildert:

 

fahrzeuge_landrover_oelpumpe_02

Defender auf der Bühne am Mittelstück weiter anheben (zum Wanne rauszirkeln)
Öl ablassen, seitliches Rohr abschrauben, Wanne abschrauben und rauszirkeln
auf dem Bild sieht man 2 böse Sachen:
Schraube an der Ölpumpe fehlt (Torx M5x20)
Überdruckventilschraube ist locker und steht heraus (unten an der Ölpumpe)

 

fahrzeuge_landrover_oelpumpe_05

Versteifungsblech musste ausgebaut werden (22 Schrauben)
Gewinde der Torx am Pumpengehäuse war vom Vorgänger verhunzt worden!
Gewinde mit M5-HeliCoil repariert und alles mit Schraubensicherung wieder eingesetzt
Überdruckventilschraube nach Sichtung des Ventils wieder mit Sicherung eingesetzt (25 NM)

 

fahrzeuge_landrover_oelpumpe_04

gleich mal alles andere auch per Sicht prüfen

 

fahrzeuge_landrover_oelpumpe_06

alle Schrauben an der Ölpumpe wieder repariert/eingesetzt

 

fahrzeuge_landrover_oelpumpe_08

Versteifungsblech inkl. Pumpe wieder montieren inkl. Dichtung über Pumpe
Ritzelschraube mit 25 NM und Schraubensicherung einsetzen (wichtig)
Saugrohr mit gereinigtem Sieb anbauen inkl. Dichtung

 

fahrzeuge_landrover_oelpumpe_07

Ölwanne reinigen, Dichtung aufsetzen und wieder einzirkeln (verdrehen beim einsetzen)
erst hinten die langen Schrauben in die Ölwann setzen wg. des Dichtungssitzes
dann alle anderen Schrauben einsetzen, an Übergängen Dichtmittel benutzen
Schrauben an der Glocke erst mit 15 NM einsetzen, Ölwanne festziehen 25 NM
dann Glockenschrauben mit 50 NM nachziehen, seitliches Rohr wieder montieren

Ablassschraube mit neuem Dichtring einsetzen und Öl nachfüllen

 

Inbetriebnahme

Kurz warten (Öl sacken lassen, sonst ist die Pumpe leer), kurz starten und warten und dann laufen lassen.

 

 

  2 comments for “Reparatur Ölpumpe TD5

  1. Frank Bauer
    28. Dezember 2016 at 18:56

    Hallo,

    vielen Dank für den super Artikel! Ich möchte morgen in der Hobbywerkstatt die Ölpumpenschraube meines Td5 MY 2001 überprüfen und evtl. festziehen ;-).
    Ich habe mir den Ausbau der Ölwanne gerade im Werkstatthandbuch durchgelesen, anscheinend haben Sie 2 Schritte übersprungen (??) oder es ist nicht notwendig:
    1. der Gegenhalter um das Ritzel der Ölpumpe festzuziehen LRT-12-155
    2. steht im WHB, dass man Flammrohr ausbauen muss

    Viele Grüße
    Frank Bauer

    • vesab
      28. Dezember 2016 at 19:32

      Moin, kann ich aus dem Gedächtnis gar nicht sagen. Ich denke das WHB hat recht. Aber oftmals sind Gegenhalter ja durch andere Dinge ersetzbar. Viel Spaß beim Schrauben! Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.