Doppelter Spierenstich

Knüpfen des Doppelten Spierenstichs

seilklettern_knoten_spierenstichschlinge

 

Aus meinem Buch „Einführung Seilklettertechnik“ habe ich das Knüpfen des sehr wichtigen Doppelten Spierenstichs hier mal veröffentlicht. Bitte keine Bilder kopieren oder an anderer Stelle online stellen, da diese einem copyright unterliegen. Danke.

 

buch_buecher_skt3_01

Buch Seilklettertechnik

 

Gefahrenhinweis

Die hier aufgeführten Knoten wurden vom Verfasser der Website sorgfältig geprüft, können aber trotzdem fehlerhaft sein. Die Verwendung erfolgt auf eigene Gefahr! Knoten müssen geübt werden. Die Verwendung sollte erst ausgiebig in einer max. Höhe von einem Meter erfolgen. Erst wenn die Knoten sicher beherrscht werden (blind auf dem Rücken und in ausgesetzten Situationen), sollte man sie zum Klettern (wenn der Knoten dafür geeignet ist) einsetzen. Ich empfehle den Vergleich mit anderen Knoten und das Erlernen unter fachkundiger Anleitung!

 

Doppelter Spierenstich

Dieser Knoten wird auch Doppelter Fischerknoten oder Doppelte Fischerschlaufe genannt. Dies ist ein sehr zuverlässiger Knoten für unterschiedliche Anwendungen. Zusammen mit dem Prusik ist er für das einfache Seilklettern ausreichend. Der Doppelte Spierenstich kann als Seilendknoten verwendet werden und um Karabiner sicher einzubinden. Die eingebundenen Karabiner sind dann nach der ersten Belastung relativ fixiert. Er wird auch gern in Verbindung mit dem Französischen Prusik (Valdotain) zum Einbinden der Karabiner benutzt.

Der Doppelte Spierenstich ist ein idealer Knoten zum Verbinden zweier Seile. Prusikschlingen lassen sich so einfach aus Seilmaterial herstellen. Ein weiterer großer Vorteil des Knoten ist, dass er die Bruchlast des Seiles nicht so drastisch senkt, wie andere Knoten. Der Knoten zieht sich relativ fest, lässt sich aber durch Brechen der äußeren Schlingen immer wieder zerstörungsfrei öffnen. Dabei wird eine äußere Umschlingung des Knotens in Richtung Seil gedrückt. Das Seil soll sich dabei abwinkeln, damit die Umschlingung weiter geöffnet werden kann. Ist die erste Schlinge lose, kann der Knoten leicht geöffnet werden.

 

Knüpfen des Doppelten Spierenstichs

Hier das Beispiel für zwei Seilenden. Beide Seilenden weit genug übereinander legen und das obere Seil mit einem Auge durch das untere Seil schlaufen.

seilklettern_knoten_doppelter_spierenstich_01

Ein zweites Auge legen.

seilklettern_knoten_doppelter_spierenstich_02

Das Seilende von hinten durchfädeln.

seilklettern_knoten_doppelter_spierenstich_03

Den Knoten ordnen, so dass er wie abgebildet zu liegen kommt und etwas anziehen.

seilklettern_knoten_doppelter_spierenstich_04

Auf der Rückseite liegen die Stränge des Knotens parallel zueinander.

Seile so drehen, dass die parallelen Stränge des ersten Knotens vorn liegen und die Seile einmal „umklappen“, damit man wie beim ersten Knoten weiter arbeiten kann. Wieder die zwei Augen um das untere Seil legen und das Ende von hinten durchfädeln.

seilklettern_knoten_doppelter_spierenstich_05

Den zweiten Knoten ordnen und wieder etwas anziehen.

seilklettern_knoten_doppelter_spierenstich_07

Die beiden Kreuzungen liegen auf einer Seite und die beiden Parallelstränge auf der Rückseite.

seilklettern_knoten_doppelter_spierenstich_08

Knoten nun wechselseitig festziehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.