Knoten SKT

seilklettern_knoten_system_skt

SKT Knoten im Einsatz

 

Gefahrenhinweis

Die hier aufgeführten Knoten wurden vom Verfasser der Website sorgfältig geprüft, können aber trotzdem fehlerhaft sein. Die Verwendung erfolgt auf eigene Gefahr! Knoten müssen geübt werden. Die Verwendung sollte erst ausgiebig in einer max. Höhe von einem Meter erfolgen. Erst wenn die Knoten sicher beherrscht werden (blind auf dem Rücken und in ausgesetzten Situationen), sollte man sie zum Klettern (wenn der Knoten dafür geeignet ist) einsetzen. Ich empfehle den Vergleich mit anderen Knoten und das Erlernen unter fachkundiger Anleitung!

 

Knoten in der Seilklettertechnik

Die hier aufgeführten Knoten stellen eine willkürliche Auswahl dar. Einige Knoten haben sich in der Kletterpraxis gut bewährt, andere Knoten sind trotz weiter Verbreitung nicht optimal geeignet für den SKT-Einsatz. Weitere Informationen gibt es im Buch Seilklettertechnik.

 

seilklettern_knoten_kurzprusik

Prusik am Lift

 

Knoten

Knoten sind ein wichtiger Bestandteil der SKT. Ohne Knoten ist Seilklettern nicht möglich. Nachfolgend werden wichtige Knoten vorgestellt. Zu beachten ist, das Knoten die Bruchlast eines Seiles bis zu 60 Prozent reduzieren können! Knoten werden in folgender Reihenfolge geknüpft:

  1. Knoten binden
  2. Knoten prüfen (Seilverlauf) und ordnen
  3. Knoten Belastungstest

 

Erst wenn der Knoten sicher hält, kann damit geklettert werden.

 

Seilendknoten

Die Seilendknoten sollen verhindern, dass das Seilende durch den Klemmknoten rutscht und der Kletterer abstürzt. Oft wird der Achtknoten vorgeschlagen, der sich jedoch selbständig lösen kann. Deshalb ist der Doppelte Spierenstich zu bevorzugen.

 

Achtknoten

Der Achtknoten ist nicht dauerhaft. Er wird oft als Stopperknoten am Seilende verwendet (besser Doppelten Spierenstich benutzen).

seilklettern_knoten_acht

 

Doppelter Spierenstich als Endknoten

Der Doppelte Spierenstich ist ein sehr sicherer Knoten am Seilende. Er verhindert das Durchrutschen des Seiles durch den Klemmknoten oder ein Gerät. Er lässt sich etwas schwieriger als der Achtknoten lösen.

seilklettern_knoten_spierenstich_end

 

Achtschlaufe

Die Achtschlaufe kann für das Einbinden ein einen Karabiner verwendet werden. Dieser Knoten wird oft im Sportkletterbereich verwendet, er wird dann auch oft direkt in die Gurthalteschlaufe eingebunden.

seilklettern_knoten_achtschlaufe

 

Palstek (Bulin, Bowline)

Der Universalknoten für Schlaufen. Wird auch zum verbinden mit einem Karabiner benutzt, wenn dieser sich frei bewegen lassen soll. Der Knoten kann kann sich Öffnen, wenn ein Querbelastung in der Schlaufe anliegt. Er sollte daher NICHT als Anschlagknoten verwendet werden.

seilklettern_knoten_palstek

 

Palstek mit Yosemite-Sicherung

Der gesicherte Palstek, hier mit der Yosemite-Sicherung. Der Palstek darf nicht quer belastet werden, denn dann kann er sich ebenfalls öffnen. Relativ kompliziert zu knüpfen. Als Anschlagknoten nicht empfehlenswert (SKT). Im Sportklettern wird der Knoten oft als Anschlagknoten verwendet. Erfahrene Kletterer haben damit keine Probleme.

seilklettern_knoten_palstek_yosemite

 

Doppelter Palstek

Der Doppelte Palstek wird in Kletterkreisen auch Doppelter Bulin genannt. Er kann als sicherer Anschlagknoten verwendet werden. Er lässt sich nach Belastung etwas leichter Öffnen als die Achtschlaufe, ist aber komplizierter zu knüpfen.

seilklettern_knoten_palstek_dopp

 

Halbmastwurf-Knoten

Der Halbmastwurf wird beim Sportklettern zur dynamischen Sicherung eingesetzt. Man kann damit auch kleinere Lasten ablassen. Der Knoten erzeugt Reibung durch die Umschlingungen. Zur Eigensicherung nicht geeignet. Mit einem Karabiner und einer zusätzlichen Klemmknotenschlinge als Ersatz für eine Acht zum Abseilen geeignet.

seilklettern_knoten_hms

 

Mastwurf-Knoten

Zur Fixierung von Karabinern bei geschlossenen Klemmknotenschlingen geeignet (Nicht in offenen Systemen verwenden!).

seilklettern_knoten_hms_dopp

 

Ankerstich

Der Ankerstich ist im Prinzip ein Prusik mit einer Umschlingung. Er sollte NICHT zur Personensicherung eingesetzt werden.

seilklettern_knoten_ankerstich

 

Prusik bzw. Prussik

Der Prusik ist ein oft genutzter Klemmknoten, welcher einfach zu knüpfen ist und in beide Belastungsrichtungen klemmt. Er wird wie ein Ankerstich mit mehreren Umschlingungen geknüpft. Er wird meist mit geschlossenen Klemmknotenseilen eingesetzt. Die offenen Version wird z.B. beidseitig mittels Doppeltem Spierenstich am Karabiner eingeknüpft.

seilklettern_knoten_prusik

 

Schmetterlingsknoten

Der Schmetterlingsknoten kann im stehenden Seil eingesetzt werden, indem das zweite Seilende durch die entstehende Schlaufe geführt wird. Die Schlaufe zieht sich nicht zu.

seilklettern_knoten_schmetterling

 

Doppelte Spierenstichschlinge

Klemmknotenschlingen lassen sich hervorragend mittels Doppeltem Spierenstich knüpfen. Dazu werden beide Enden mittels Doppeltem Spierenstich verbunden. Hier im Beispiel sind zwei Seilenden verbunden. Diese Verbindung ist ebenfalls sehr sicher.

seilklettern_knoten_spierenstichschlinge

 

weitere Knoten sind im Buch Seilklettertechnik zu finden.

buch_buecher_skt3_01

Unter anderem folgende Knoten:

Klemmheist, Distel, FB, Valdotain Tresse, Blake…

 

seilklettern_knoten_klemheist

Klemmheist

 

seilklettern_knoten_distel

Distel

 

seilklettern_knoten_valdotain_1

Valdotain

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.