Benelli M4 24 Gramm

 

Hinweis: Umbauten an Waffen dürfen nur durch zugelassene Büchsenmacher vorgenommen werden.

 

Benelli M4 und 24-Gramm-Schrot

Wozu dieser Beitrag? Wer mit der Benelli M4 auf Wettkämpfe geht, wird auch dafür trainieren müssen. Wenn es es sich um Disziplinen handelt, in denen man Schrot verschießt, möchte man vielleicht im Training die etwas preiswerteren 24-Gramm-Schrote vewenden. Doch da beginnen oft die Probleme. Viele M4 und das gilt auch für manche andere halbautomatische Flinten haben Probleme mit der relativ schwachen Ladung der 24-Gramm-Schrote und repetieren dann nicht mehr vernünftig. Es gibt Klemmer oder der Repetiervorgang wird nicht vollständig durchgeführt, so dass man nicht weiter schießen kann.

Um Abhilfe zu schaffen, kann man folgende Dinge in Angriff nehmen:

  • alle beweglichen Teile im Systemkasten auf Leichtgängigkeit trimmen
  • Piston-System sauber halten für einwandfreien Rücklauf
  • Gegenfedersystem leichtgängig machen

Die vorgenannten Dinge helfen meist, um das Training mit 24-Gramm-Schrot zu gewährleisten. Natürlich gibt es keine Garantie – machmal klappt es dann immer noch nicht, was aber auf andere Probleme hinweist.

Manchmal wird der Einbau einer schwächeren Feder empfohlen und diese Federn sind auch im Ausland verfügbar. Das sollte man tunlichst vermeiden, denn wenn man nun höhere Ladungen mit diesem System verschießt, wird der Verschluss zu stark nach hinten an den Systemkasten geschlagen, was auf Dauer den Systemkasten zerstört. Benelli hat dafür auch keine Freigabe erteilt und die Waffe wird somit in einem Zustand betrieben, der nicht vorgesehen ist. Bei Problemen, lässt sich das sicher auch nachvollziehen, so dass auch eine Gewährleistung problematisch wird.

 

Systemkasten

Im Systemkasten sollten alle gleitenden Teile auf Riefen, Grate usw. untersucht werden. Sind diese vorhanden, kann Polierwatte helfen. Sauberkeit muss gegeben sein und alle gleitenden Teile müssen mit Waffenfett eigerieben sein. Man sollte überprüfen, wo es hakt oder hakelt und warum das der Fall ist. Das ganze System muss geschmeidig laufen, sauber sein und das Fett muss auch im Winter seine Konsistenz behalten und nicht schwergängig werden. Evtl. im Winter auf ein leichteres Fett oder Öl wechseln.

 

Piston-System

Das Piston-System dient der Erzeugung des Rückschlages für den Repetiervorgang. Wenn dieses System nicht leicht läuft, frisst es eine Menge an Energie, was ein Repetieren von leichten Ladungen unmöglich macht. Die beiden Piston-Tubes müssen regelmäßig von Schmauch und Ölkohle befreit werden, so dass die beiden Stößel immer sehr leicht zu bewegen sind. Im Video kann man den Reinigungsvorgang einfach nachvollziehen.

 

 

Federsystem

Eines der größten Energiefresser ist das hintere Federsystem, welches den Verschluss wieder in seine Ausgangslage zurückbringt. Die Feder und der Kolben am oberen Ende laufen in einem Rohrstück im Schaftbereich und verbrauchen viel Energie bei einem Schuss. Hier kann man durch Säubern und fetten viel erreichen. Besser aber ist ein Polieren des Rohres von innen und auch ein Polieren des Kopfes, ohne das relevantes Material abgetragen wird. Eine regelmäßige Reinigung sorgt dann für die Konstanz der Ergebnisse.

 

 

 

Das Video zu diesem Beitrag:

 

Welche Ausrüstung benutze ich? Hier eine Aufstellung.

2 Antworten

  1. Thomas Gruber sagt:

    Guten Tag,

    ich habe verfolge auf YOUTUBE schon länger Ihren Kanal. Dazu muss ich einfach sagen…großartig. Solch kompetente und hilfreiche Tips bekommt man nur selten. Daher großes Lob an Sie.
    Durch ihr Video über das G28 wurde ich aufmerksam, was dieses Gewehr alles kann. Somit bin ich auf den Geschmack eines DMR gekommen.
    Nun habe ich aber ein Problem… Ich möchte mir selber ein Heckler&Koch MR308 A3 28 kaufen. Leider bekommt man es derzeit nicht zu kaufen. Zudem wohne ich in Österreich, genauer gesagt in Tirol. Hier habe ich leider noch keinen Händler oder Onlineshop gefunden, der dieses Gewehr verkauft.
    Nun wollte ich Sie fragen, ob sie eine Möglichkeit wissen, wie ich zu diesem tollen Gewehr kommen könnte?
    Oder können Sie mir vergleichbare DMR empfehlen im Cal. 308-Win.

    Mit sportlichen Grüßen Thomas Gruber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.