Anlasser TD5 überholen

Wenn es nur noch klack macht…

fahrzeuge_landrover_defender_anlasser_03

Anlasser Landrover Defender TD5

 

Wenn der Anlasser streikt…

gibt es mehrere Möglichkeiten, warum dies der Fall ist:

  • Batterie entladen oder zu alt und bricht zusammen
  • Anlasserverkabelung oder Schalter defekt
  • Kontaktwiderstände der Verkabelung zu hoch
  • Anlasser durchgebrannt oder fest
  • Kontakte im Anlasser hinüber

 

Sicher können noch andere Fehler auftreten aber damit ist eine ganze Menge abgedeckt. Nach dem Batterie geprüft und das Kabel an Anlasser gesäubert und nachgezogen wurde, bleibt nicht mehr viel übrig. In den meisten Fällen wird das Problem bei den defekten Kontakten im Anlasser liegen – dies ist ein bekanntes Problem der Defender-Anlasser. Der Einbau eines neuen Anlassers in der Werkstatt wird mit ca. 600 Euro zu Buche schlagen und ist wirtschaftlich kaum sinnvoll. Bleiben zwei Alternativen:

  • Ein gebrauchter Anlasser, welcher noch gut erhalten ist, was man von außen kaum erkennen kann – an den Kontakten lässt es sich aber leicht prüfen. Kosten ca. 120 bis 200 Euro, ja nach Anbieter
  • Das Auswechseln der verschlissenen Kontakte im Anlasser. Kosten ca. 50 Euro für einen Kontaktsatz – alternativ der Selbstbau aus Kupfer, falls man eine kleine Werkstatt hat (dann kostet es ein paar Euro).

 

Ich empfehle den Austausch der Kontakte, denn da braucht man nicht herumpfriemeln und es ist immer noch sehr preiswert.

 

Anlasser TD5 ausbauen

Das Schwierige ist nur der Ausbau. Der Anlasser befindet sich auf der rechten Motorseite (in Fahrtrichtung) ziemlich weit unten und ist von oben kaum zu erkennen.

 

fahrzeuge_landrover_defender_anlasser_01

da unter dem Wirrwarr ist der Anlasser versteckt

 

fahrzeuge_landrover_defender_anlasser_02

hier von unten: ganz links steckt er in voller Größe

 

Der Ausbau wird wie folgt vorgenommen. Am besten von unten arbeiten und den Defender etwas hochbocken und sichern.

  • zuerst die Batterie unterm Sitz abklemmen (sehr wichtig!)
  • den Lucar-Stecker am Magnetschalter abziehen
  • Batteriekabel am Anlasser abklemmen
  • 3 Schrauben (1 Mutter, 2 Schrauben) abschrauben: 2 davon lassen sich einfach abschrauben, da man leicht dran kommt. Die dritte Schraube ist hinter dem Anlasser und nur mit einer Nuss (13 oder 15, je nach Kopf) und einer Verländerung ca. 17-18cm erreichbar. Wer das Gefummel nur einmal braucht, lässt die Schraube dann einfach ab. Ist bei meinem TD5 so seit 100 Tkm. Die zwei anderen Schrauben halten das Ganze auch.
  • Anlasser abnehmen

 

Kontakte wechseln

Nun die 3 Schrauben am Magnetschaltergehäuse abschrauben und den Deckel abnehmen.

 

fahrzeuge_landrover_defender_anlasser_03

da oben rechts ist schon eine Schraube halb rausgeschraubt

 

Anschließend die Kupferkontakte vorsichtig herausnehmen – dabei auf den Draht achten, der angelötet ist.

 

fahrzeuge_landrover_defender_anlasser_05

Gehäuse ist nun leer

 

Nun die neuen Teile einbauen und alles wieder verschließen.

 

fahrzeuge_landrover_defender_anlasser_06

diese Kupferteile werden ausgewechselt

 

Danach den Anlasser wieder in umgekehrter Reihenfolge einbauen und alle Kabel anschließen. Wer möchte, kann auch gleich das Fett im Getriebe des Anlassers wechseln. Dazu das Getriebe auseinander nehmen, säubern und harzfreies Hochleistungsfett auffüllen.

Nach dem Anschluss der Batteriekabel darf es nun nicht nur klack machen.

  4 comments for “Anlasser TD5 überholen

  1. Wolf Bruns
    4. Mai 2015 at 10:37

    zum Landi-Anlasser: Man sollte vielleicht noch ergänzen, dass ein häufiger Fehler der klemmende Magnetschalter ist. Dann dreht der Anlasser zwar, aber es macht nicht „klack“.

    Schöne Grüße
    Wolf

  2. vesab
    4. Mai 2015 at 13:36

    Hallo Wolf,

    danke für den Tipp!

    cu Tom

  3. Günter
    18. August 2015 at 8:38

    Bei uns ist der Magnetschalter in Rauch aufgegangen?!
    Ist jemandem so etwas schon mal passiert und kennt jemand die Spulenwerte bzw. eine Bezugsquelle solcher?

    LG Günter

    • vesab
      18. August 2015 at 9:59

      Hi Günter, vielleicht findest du einen defekten Anlasser, bei dem der Magnetschalter noch geht und du ihn regenerieren kannst (also die Kontakte). cu Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.