Heizvisier selbst bauen

Selbstbau Visierheizung

 

fahrzeuge_motorrad_heizvisier_01

Eigenbau-Heizvisier mit Konstantandraht

 

Hinweis: Wegen vermehrter Nachfragen habe ich den Beitrag wieder aufleben lassen (Version 1.0 vom 01.01.97).

 

Bau einer Visierheizung

Die hier vorgestellte Visierheizung ist ein sehr einfacher Behelf. Die Sichtqualität ist nicht die beste. Wer aber schon ohne Sicht gefahren ist und beim Visieraufklappen fast erfroren wäre, weiß so ein Teil zu schätzen. Und es kostet nur ein paar Mark (Euro).
Alle Bastelarbeiten und die Benutzung erfolgen auf eigene Gefahr. Ich bin mit so einem Visier schon viele Male nach Norwegen gefahren und es hat sich sehr bewährt.

 

Material

Neues Visier für den Helm; Heizdraht (z.B. von Conrad-Elektronik); Spiralkabel; Stecker und Buchse für Visier; Haltewinkel und Gegenstück; Stecker und Buchse für Motorrad; Hilfsmaterial (Holzbrett, Aluschienen, Schrauben, 2-Komponenten-Kleber); Werkzeug (12V-Akku oder Netzteil, Lötkolben, Schraubendreher, Meßgerät, Heißklebepistole)

 

Bastelanleitung

– 1 –
Neues Visier kaufen (altes für das Heizvisier benutzen).

– 2 –
Visier gut säubern und völlig auseinander bauen (je nach Helm).

– 3 –
Holzunterlage für Visier anfertigen (Visier sollte mit der Sichtfläche plan liegen).

– 4 –
Visier mit einem Aluprofil (z.B. Winkel) auf dem Brett einspannen. Kann auch mehrmals umgespannt werden. Es muß darauf geachtet werden, daß das Visier nicht bricht oder Risse bekommt!

– 5 –
Heizdraht ablängen. Dazu mit Ohmmeter den Draht durchmessen (R=U/I). Auf max. 20 W bemessen. Am besten den Draht vorab länger lassen, eine 12V-Batterie (Motorrad) anschließen und per Hand die Hitzeentwicklung abschätzen. Der Draht darf nicht zu warm werden, da die Lichtmaschine höhere Voltzahlen liefert (bis 16 V). Den Draht dann etwas kürzer anklemmen und wieder prüfen (dies solange wiederholen, bis der Draht schön warm, aber nicht heiß wird). Dann abschneiden. Also trial and error 😉

– 6 –
Draht mittels einer 6-V-Batterie (ab 2 Ah) nun Stück für Stück kurz erwärmen und mit einem Holzstück in das Visier einpressen. Dies sollte an einem alten Visier geübt werden. Der Draht darf auf keinen Fall glühend werden, denn dann verglüht er auch ganz schnell und reißt. Die Länge des eingepreßten Stückes liegt dann immer zwischen 1 und 3 cm. Vorab sollte natürlich der gesamte Draht probeweise auf dem Visier angeordnet werden.

– 7 –
Sollte der Draht doch mal reißen muß er zusammengerödelt werden und kann dann auch eingepreßt werden. Es funktioniert dann trotzdem noch. Löten soll auch gehen, habe ich aber noch nicht probiert.

– 8 –
Auf einem Aluwinkel die Anschlußbuchse befestigen. Den Winkel mit einem Gegenstück (flaches Alustück) am Visier anschrauben und zusätzlich auf einer etwas größeren Fläche mit 2-Komponenten-Kleber zusammenkleben. Mein Visier habe ich mehrmals repariert und diese Fläche immer größer gewählt, weil hier das Hauptproblem liegt. Die Zugkräfte können das Visier sehr schnell einreißen lassen, also für eine ausreichende Zugentlastung am Helm sorgen! Am besten am Helm einen Druckknopf anbringen und das Gegenstück mit einem Stück Nylonriemen am Spiralkabel befestigen. Bitte daran denken, daß das Spiralkabel bei minus 20 Grad knochenhart wird! Am besten eignen sich Zwischenstücke aus Silikonkabel oder Spezialkabel (bis -40 Grad flexibel).

– 9 –
Zum Schluß am anderen Ende des Spiralkabels die Anschlußbuchse fürs Motorrad anlöten und alle Verbindungen gut mit einer Heißklebepistole verkleben.

Viel Spaß beim basteln!

 

Anschluß am Visier

 

fahrzeuge_motorrad_heizvisier-03

Eingebrannte Heizdrähte

 

fahrzeuge_motorrad_heizvisier-04

Visieranschluß mit Spiralkabel und Zugentlastung

 

fahrzeuge_motorrad_heizvisier-05

Visieranschluß mit komplettem Spiralkabel

 

fahrzeuge_motorrad_heizvisier-06

Gegenstück für Visieranschluß (von innen)

 

Damit habe ich mein Versprechen eingelöst, die Bauanleitung ins Netz zu stellen (inkl. Bilder).

 

Alternativen

Natürlich kann man auch ein Heizvisier kaufen. Früher gab es noch das BMW-Heizvisier, gefertigt von Schuberth. Das passte auf den BMW-II-Helm und auf den Schuberth Concept 2 und evtl. auch auf den 3er. Danach fertigte vor allem HCI Heizvisiere für seine Helme. Zur Zeit gibt es die SOL-Helme, welche ein Heizvisier ermöglichen. Inwieweit die dann zugelassen sind, kann ich nicht beurteilen. Bei einem Eigenbau stellt sich diese Frage ohnehin nicht 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.