HVS25LC anheizen

Holzvergaser heizen

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_03
HVS 25 LC bei der Aufstellung

 

Holz verheizen

Ich werde immer wieder gefragt, wie ich meinen Holzvergaser heize. Hier nun ein kurzer Abriss dazu. Das Anheizen ist nicht schwer – wenn man es falsch macht entstehen leicht Verpuffungen, die den Ofen schädigen und auch gefährlich werden können, wenn man dann die Ofentüre öffnet.

 

Ablauf

1. Asche aus der unteren Kammer entfernen, falls es etwas mehr geworden ist (1x pro Woche).

2. Die Holzkohle vom letzten Abbrand (Menge kann man über die Abschalttemperatur regeln – funktioniert aber nicht immer) über der Düse zusammen schieben. Rechts und links daneben ein Holzscheit legen. Ein sehr kleines gerades Holzscheit über der Holzkohle positionieren und ein Stück Anzünder in Brand setzen. Falls ein Abluftgebläse vorhanden ist, sollte es nun laufen.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_01

3. Weitere dünne kleine Holzscheite um das Anzünderstück und darüber legen. Das Stück muss genug Luft bekommen, um nicht auszugehen.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_02

4. Kurz anbrennen lassen.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_03

5. Die untere Tür öffnen und die obere Tür schließen.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_04

6. Ich warte dann immer, bis die Abgastemperatur um die 50 Grad hat (mal mehr, mal weniger – wenn es eine schlechte Wetterlage hat, auch mal 70-75 Grad). Zeit jetzt 10:10 Uhr.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_05

7. Dann obere Tür öffnen und untere Tür schließen. Beim Öffnen der oberen Tür langsam vorgehen, falls sich Qualm gebildet hat (Achtung Rauchgas). Sonst kann es zur Verpuffung kommen. Also erst einen Spalt öffnen (unten ist noch auf) und evtl. Qualm abziehen lassen. Dann Ofen bis zur Hälfte mit Stückholz füllen. Ich fülle beim ersten Abbrand nicht weiter um zu sehen, wie der Ofen brennt. Bei unterschiedlicher Witterung hat der Ofen auch unterschiedliches Abbrandverhalten. Ich lege daher lieber einmal öfter nach. Dadurch entsteht sehr selten Hohlbrand und fast nie Verpuffungen.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_06

8. Ofen schließen. Lambda steht bereits bei 1.45. Zeit immer noch 10:10 Uhr.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_07

9. Ofen beobachten. Lambda steht bei 1.38. Zeit 10:14 Uhr. Abgastemperatur ist um 10:15 Uhr bei über 100 Grad.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_08

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_09

10. Hier ist der weitere Verlauf zu sehen. Um 10:34 Uhr ist die Abgastemperatur bereits bei 182 Grad und die Kesseltemperatur bei 78 Grad.

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_10

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_11

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_12

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_13

haus_heizung_holzvergaser_hv_heizen_14

Insgesamt hat der Anheizvorgang ca. 5 min und das Hochheizen insgesamt 25 min gedauert. Der Ofen lief dabei immer im optimalen Bereich und zeigt am Schornstein keinen dunklen Qualm. Nur ganz wenig weiße Gase sind zu sehen (Wasserdampf).

Das Ganze funktioniert nur mit trockenem Holz so gut. Sollte am besten schon zwei Tage in der Heizung gelegen haben. Frisches Holz von draußen ist nicht optimal, damit meine ich Holz, welches zwar abgelagert ist (20%) aber unter Dach draußen gelagert wurde. Nassgeregnetes Holz funktioniert nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.