Kanadier und Kajak

Kanadier und Kajak – Paddeln mit Falt-, Luft- und Festbooten

wassersport_kanu_feathercraft_k1_01

Feathercraft K1 am Belgischen Fleet

 

Paddeln

Seit vielen Jahren paddle ich auf Seen und Flüssen in nächster Nähe oder auch anderen Ländern umher. Viele Kanus und spezifische Ausrüstung habe ich dabei auf meinen Touren kennen gelernt. Einiges davon werde ich demnächst hier vorstellen und ein paar Fotos aus den letzten 20 Jahren werden auch dabei sein…

 

Warum paddeln?

Für mich hat das fahren im Kanu seinen ganz eigenen Reiz. Viele Erlebnisse sind nur vom Kanu aus möglich und wer gern in der Natur ist, erlebt diese sehr unmittelbar und ist auch den Gefahren viel deutlicher ausgesetzt. Hier meine persönliche Liste der Gründe, warum ich Kanu fahre:

  • Ruhe, Stille
  • Einschränkungen, vor allem bei längeren Paddeltouren
  • Natur beobachten und Tiere sehen, die man sonst nur aus Filmen kennt
  • dahin kommen, wo Motoren verboten sind und keine Wege hinführen
  • Anstrengung, Vorwärtskommen nur mit Muskelkraft
  • Entschleunigung

 

wassersport_kanu_klepper_01

Aerius an der Feldberger Seenplatte

 

Kanus

Es gibt eine Vielzahl von Paddelbooten (und ähnlichen Booten) und die Auswahl fällt besonders Einsteigern immer sehr schwer. Für Seen, Flüsse und Großgewässer haben sich für mich folgende Klassen herauskristallisiert:

  • Spaßboote (Badeboote, Sonderformen)
  • Luftboote (alle Arten von Schlauchbooten)
  • Faltboote
  • Festboote

 

In diesen Klassen wiederum kann man unterscheiden zwischen Kanadier und Kajak (beide aus der Oberklasse Kanu) und sonstigen Bauformen, wie z.B. bestimmte Boote, welche mit Stechpaddel, Rudern, Segel, Motor oder anderen Antriebsformen fortbewegt werden können (meist mehrere Antriebe möglich).
In den Gruppen gibt es wiederum eine weitere Unterteilung. Z.B. können Kajaks in Binnen- und Seekajaks unterteilt werden. Binnenkajaks lassen sich z.B. in weitere Untergruppen, wie Touren- oder Rennkajak unterscheiden.

 

wassersport_kanu_ally_02

mit dem Ally in den Fjorden Norwegens

 

Kleine Auswahl

Ich werde nach und nach meine bisherigen Kanus und sonstige Kleinboote hier vorstellen. Die eine oder andere Tour kommt evtl. auch dazu. Dabei sein werden folgende Boote:

 

Faltkajak Feathercraft K1

wassersport_kanu_feathercraft_k1_02

mein bisher bestes Faltkajak

 

Luftboot Kajak Grabner Adventure

wassersport_kanu_adventure_01

unzerstörbares Luftboot Grabner Adventure (Kanadierform)

 

Luftboot Segelkatamaran Grabner Happy Cat SL

wassersport_kanu_happycat_01

abgefahrener kleiner zerlegbarer Strandkatamaran

 

Faltkanadier Ally DR 16,5

wassersport_kanu_ally_01

superleicht, faltbar und Stauraum ohne Ende

 

Festkajak Prijon Seayak

wassersport_kanu_seayak2

schnelles und unverwüstliches Kayak

 

Luftboot Kanadier mit Heck Grabner Outside Power

wassersport_kanu_outside_03

auch unter Segeln manövrierbar

 

Faltboot Klepper Aerius 1

wassersport_kanu_klepper_02

einfaches und sicheres Faltboot

 

Nach und nach werde ich jedes dieser Boote auf meinen Seiten vorstellen – einige Seiten sind schon vorhanden – einfach den Links folgen:

 

  2 comments for “Kanadier und Kajak

  1. Torsten
    11. Dezember 2014 at 22:17

    Hallo, für welche Touren nutzt Du das Faltboot, worin liegt der Mehrwert gegenüber einem Festkajak?

    Torsten

  2. vesab
    12. Dezember 2014 at 19:33

    Hallo Torsten,

    Hauptvorteil ist die bessere Transportfähigkeit (auch in der Bahn möglich). Bei einigen Booten hat man nur einen großen (und relativ schweren) Sack.

    Es sind alle Touren möglich, die auch mit Festkajaks möglich sind – jedenfalls mit guten Faltbooten. Es gibt auch Faltseekajaks.

    cu Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.