Kugelkopf Feisol Vergleich

Vergleich der Kugelköpfe Feisol CB-50D und CB-30

fotografie_analog_feisol_cb50d_01

Kugelkopf Feisol CB-50D

 

Für die beiden Stative Feisol CT-3342 und Gorillapod Focus wollte ich Kugelköpfe eines Herstellers benutzen, um die gleichen Adapterplatten an der Kamera zu verwenden. Da ich den Kufgelkopf CB-50D von Feisol bereits hatte, viel meine Wahl auf den kleineren CB-30. Erst war ich skeptisch, ob dieser kleine Kugelkopf die doch große Canon 5D mit Batteriegriff und Objektiv halten kann, wurde aber positiv überrascht. Optimal ist so eine Variante aber nicht. Hier nun der direkte Vergleich der beiden Kugelköpfe in Technik und Praxis.

 

fotografie_analog_feisol_cb30_01

Feisol CB-30

 

Technik Kugelköpfe Feisol CB-50D und CB-30

Der kleine CB-30 lässt einfach bedienen. Der Kopf kann mit einem Drehknopf in der Doppelfunktion drehen und schwenken bedient werden, d.h., der Drehteller und die Kugel werden gleichzeitig freigegeben. Dies ermöglich eine schnelle und genaue Justierung der Kamera – diese Bedienung ist aber gewöhnungsbedürftig. Am großen CB-50D werden Drehteller und Kugel getrennt bedient. Beide Kugelköpfe haben nur einen Ausschnitt, um die Kamera weiter zu neigen.

 

fotografie_analog_feisol_cb30_04

Kugelkopf Feisol CB-30 mit geneigter Wechselplatte

 

Technik Feisol CB-50D

  • Gewicht gemessen 646 Gramm
  • Feisol gibt 591 Gramm an
  • Tragfähigkeit 19 kg (Angabe des Herstellers)
  • Drehteller (Teller ca. 60mm)
  • Kugel ca. 50mm Durchmesser (lt. Hersteller)
  • Höhe gemessen ca. 10,8 Zentimeter
  • Friktion einstellbar
  • Zweiknopfbedienung
  • Preis 2009-2014: 149 Euro

 

fotografie_analog_feisol_cb50d_02

Drehknopf am Feisol CB-50D

 

fotografie_analog_feisol_cb50d_03

Friktionsschraube am Feisol CB-50D

 

Technik Feisol CB-30

  • Gewicht gemessen 294 Gramm
  • Feisol gibt 283 Gramm an
  • Tragfähigkeit 8 kg (Angabe des Herstellers)
  • Drehteller (Teller ca. 38mm)
  • Kugel ca. 30mm Durchmesser (lt. Hersteller)
  • Höhe gemessen ca. 7,5 Zentimeter
  • Friktion einstellbar
  • Einknopfbedienung
  • Preis 2009: 99 Euro; 2014: 124 Euro in der D-Version

 

fotografie_analog_feisol_cb30_02

Drehknopf am Feisol CB-30

 

fotografie_analog_feisol_cb30_03

Friktionsschraube am Feisol CB-30

 

Praxis Kugelköpfe Feisol CB-50D und CB-30

Mittlerweile habe ich beide Köpfe innen wie außen oft eingesetzt und möchte hier meine persönliche Meinung zu beiden Köpfen abgeben. Der CB-50D passt gut zur Canon 5D oder ähnlichen Kameras. Ohne Batteriegriff und mit mittleren Objektiven (bis 70-200/2,8) kann er noch gut eingesetzt werden. Wer größere Objektive benutzen will, sollte zu einem größeren Kugelkopf greifen (z.B. RRS BH-55). Wird der Kugelkopf nur in waagerechter Stellung benutzt (oder leichter Neigung) können auch noch größere Objektive eingesetzt werden. Der kleine Kugelkopf ist für die Kombination 5D, BG und mittleres Objektiv bereits überfordert. Er hält zwar die Kamera, aber auf Dauer würde ich das dem Kopf nicht zumuten. Für DSLR’s ohne Batteriegriff und mittleren oder kleineren Objektiven ist er gut geeignet. Optimal ist er für Kameras der Klasse Olympus E420 nutzbar und für alle kleinen Digicams. Für anspruchsvolle Aufnahmen mit schweren Kameras sollte auf bessere Köpfe zurück gegriffen werden. Die Fixierung der Kameras in geneigten Stellungen geht bei beiden Köpfen sehr schnell und das Nachneigen hält sich in Grenzen. Bei leichten Kameras (E420) ist es nicht bemerkbar, bei der 5D+Tele sind es schon einige Millimeter.

 

Praxis Feisol CB-50D

  • gut geeignet für DSLR mit mittl. Objektiv ohne großes Batterieteil
  • gibt in Neigung nur wenig nach
  • Bedienung einfach durch getrennte Funktion der Fixierung
  • stabile Ausführung
  • sehr gute Verarbeitungsqualität
  • für Teleobjektive ab 300 mm bedingt geeignet
  • Friktionseinstellung gewöhnungsbedürftig

 

fotografie_analog_feisol_cb50d_04

CB-50D mit Canon 5D, BG und 24-105/4

 

fotografie_analog_feisol_cb50d_05

CB-50D auf Carbonstativ Feisol CT-3342

 

Praxis Feisol CB-30

  • ausreichend für DSLR mit mittl. Objektiv als Notbehelf
  • Abfall bei Neigung etwas stärker bei größeren Kameras
  • Einknopfbedienung unterwegs sinnvoll
  • stabile Ausführung für diese Größe
  • sehr gute Verarbeitungsqualität
  • für Objektive ab 100 mm nur sehr bedingt geeignet
  • Friktionseinstellung gewöhnungsbedürftig

 

fotografie_analog_feisol_cb30_05

CB-30 mit Canon 5D, BG und 17-40/4

 

fotografie_analog_feisol_cb30_06

CB-30 mit Olympus E420

 

Ich habe den CB-50D mittlerweile umgebaut, da ich noch größere Kameras am Kopf nutzen wollte. Hier kann man den Umbau auf die Wimberley-Basis nachlesen: Umbau Wimberley.

Für schwere Kameras gibt es hochwertigere Köpfe, z.B. den RRS BH-55, den ich für anspruchsvolle Aufgaben verwende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.