Umbau Kugelkopf Feisol Wimberley

Umbau Kugelkopf Feisol CB-50D auf die Wimberley-Schnellkupplung C-12

fotografie_analog_wimberley_09

Feisol CB-50D mit Wimberley Schnellkupplung C-12

 

Warum der Umbau?

Viele meiner Kameras benutze ich mit einem Stativ, vor allem im Studio. In letzter Zeit habe ich das Stativ Feisol CT-3342 benutzt, auf dem der Feisol CB-50D befestigt ist. Für meine Canon 5D und die Leica MP habe ich mir Kirk-Schnellwechselplatten zugelegt, welche auf dem Feisolkopf auch halbwegs halten. Das hat bisher immer geklappt aber die Passung zwischen Feisol und Kirk ist nicht sehr genau. Kirk stellt Arca-kompatible Platten her, Feisol leider nicht. Bei der Leica hatte ich keine Bedenken und bei der 5D hat es ja immer funktioniert. Als ich nun die Canon 1Ds auf den Kopf stellen wollte, kamen mir Zweifel. Die Kamera ist mit einem mittleren Objektiv sehr schwer und ich hatte kein Vertrauen in die Passung. Hilfe habe ich von augenblicke-eingefangen.de erhalten, als ich einen neuen Kugelkopf kaufen wollte. Dort bekam ich den Hinweis auf die relativ neue Universalplatte von Wimberley, die C-12. Direktlink zu: augenblicke-eingefangen.de (hier bekommt man das Umbauset).

 

fotografie_analog_wimberley_01
Umbauset Wimberley C-12 und Feisol CB-50D

 

Der Umbau

Der Umbau lässt sich relativ schnell durchführen (ein paar Minuten), wenn die alte Basis sich einfach abbauen lässt. Für den Umbau benötigt man lediglich:

  • Umbauset Wimberley C-12
  • den alten Kugelkopf
  • Werkzeug, um die alte Basis vom Kugelkopf zu schrauben

 

Beim Feisol CB-50D passte der von Wimberley mitgelieferte Inbusschlüssel, so dass der Abbau sehr schnell ging. Mitv etwas Kraft lässt sich die M6-Schraube der Feisolbasis lösen. Dazu einfach die Schraube der Drehfunktion des Kopfes fest anziehen. Die Basis ist mit einer relativ kurzen M6-Schraube befestigt. Wimberley liefert eine lange M6-Schraube, welche ich auch benutzt habe, da eine zu lange Schraube nicht stört aber eine zu kurze Schraube eventuell nicht fest genug sitzt. Nach dem Anschrauben der neuen Basis muss noch eine Madenschraube fest angezogen werden. Sie sitzt nur zur Hälfte auf dem Schaft des Kugelansatzes, hält aber trotzdem sicher. Ein Verdrehen ist nun nicht mehr möglich.

 

fotografie_analog_wimberley_02

Inbusschlüssel von Wimberley ist passend

 

fotografie_analog_wimberley_03

ausgebaute Basis und relativ kurze M6-Schraube

 

fotografie_analog_wimberley_04

Feisol mit neuer Wimberley-Basis C-12

 

fotografie_analog_wimberley_05

die drei Madenschrauben zur Verdrehsicherung

 

fotografie_analog_wimberley_06

Madenschraube sitz zur Hälfte am Ansatz und blockiert sicher

 

fotografie_analog_wimberley_08

zum Vergleich: Kirkplatte auf Feisol-Basis mit minimaler Klemmung

 

Fazit

Der Kopf ist nun für mich universeller einsetzbar und vor allem bedeutend sicherer geworden. Die alten Schnellwechselplatten von Feisol passen weiterhin auf den Kopf, da die Wimberley-Basis diese auch sicher einklemmen kann.

 

fotografie_analog_wimberley_07

das Ergebnis: Feisol + Wimberley + Kirk

 

Hier ist ein Vergleich der Kugelköpfe Feisol CB-50D und CB-30 nachzulesen.

 

Nachtrag

Der Kopf lässt sich jetzt besser nutzen. Die Klemmung ist sicherer und alles funktioniert sauber ohne dass man Angst haben muss, dass die Kamera sich selbständig macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.