Lupine Vergleich

 

Lupine Brenner Halogen und LED

Vergleich von 5 Lampen (dieser Vergleich wurde bereits 2009 durchgeführt).

mtb_lampen_lupinetest_01

Lupine HID-Brenner in Aktion

 

Lampen für nächtliche Ausfahrten

In der dunklen Jahreszeit ist leider sehr früh das Radfahren vorbei, wenn man nicht genug Licht dabei hat. Im Dezember geht ab 17 Uhr nichts mehr, es sei denn, man fährt auf beleuchteten Straßen. Wege abseits der Straßen und durch Wälder sind passe. Doch dafür gibt es leistungsstarke Lampen. Einige Lampen der Firma Lupine habe ich hier und miteinander verglichen. Folgende alte und neue Lampen sind dabei:

 

mtb_lampen_edison1

Edison mit HID-Brenner (900 Lumen)

 

mtb_lampen_nightmare1

Nightmare mit 25-Watt-Halogenbrenner

 

mtb_lampen_otto1

Otto mit 25-Watt-Halogenbrenner und LED-Cluster

 

mtb_lampen_pasubio1

Pasubio mit 16-Watt-Halogenbrenner

 

mtb_lampen_teslax1

Tesla X mit 12-Watt-LED-Brenner

 

Wurfset

Testaufbau (Canon 5D, 1/2s, Blende 1,8, ISO 250, 50mm)

 

Beamshots

Die Beamshots wurden mit gleichem Weißabgleich gemacht. Die Shots sind mit einer Canon 5D gemacht worden mit den immer gleichen Daten: Belichtungszeit 1/2s, Blende 1,8 und ISO 250. Als Objektiv wurde ein 50er verwendet. Der Testshot ist ohne Lampe gemacht worden.

 

Wurfset

alle Lampen und der Testshot

 

Fazit

Natürlich sind Halogenlampen heute nicht mehr uptodate. Der Vergleich zeigt verschiedene Entwicklungsstufen von Lampen. Die alten Halogenbrenner taugen trotzdem für nächtliche Ausfahrten und leuchten den Weg völlig ausreichend aus. Nur die Akkus halten nicht so lange gegenüber den LED-Brennern.

Technisch interessant ist der HID-Brenner und sicher auch sehr selten für eine Radlampe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.