Patronen wiederladen 03 – Laden

6. Patrone laden

Pulver einfüllen

Mittels mechanischer oder digitaler Waage wird das Pulver abgewogen und in die Patrone gefüllt. Wer mehrere Patronen laden will, kann Dosiergeräte benutzen, z.B. einen Volumenpulverfüller, welcher dautlich schneller arbeitet als ein elektronisches Dosiergerät. Die Ladungen werden evtl. im Zehntel-Grain-Bereich abweichen.

 

Der Bericht hat 3 Teile:

1. Vorbereitung der Hülse

2. Geschoss und Ladedaten

3. Laden der Patrone  (dieser Teil)

 

Hier gibt es eine Videoreihe zur präzisen Patronenherstellung:

Video 1 – Ausrüstung

 

digitales Pulverfüllgerät inkl. Waage

Pulver in die Patrone füllen

Geschoss setzen

Ist das Pulver eingefüllt, kann das Geschoss mit einer Geschosssetzmatritze auf die Hülse gesetzt werden. Die zuvor ermittelte OAL der Patrone sollte hierbei genau eingehalten werden. Dafür das Geschoss anfangs höher setzen und sich dann an die richtige Setztiefe herantasten.

Setzmatritze (hier eine Benchrestsetzmatritze mit Geschossführung)

Geschoss setzen

OAL (L6) messen und Geschoss entsprechend tief setzen

 

Anschließend die Patronen beschriften und in Boxen sortieren. Die Ladedaten genau dokumentieren und die Box beschriften. Die berechneten Dateien speichern und möglichst ausdrucken.

stabile und sichere Verwahrung der Patronen in einer Box

 

7. Patrone prüfen

Rundlauf prüfen

Vor dem Schuss sollte der Rundlauf des Geschosses geprüft werden. Mit einer Messuhr kann die Abweichung des Geschosses geprüft und ggf. angepasst werden. Am Ende sollten max. Werte zwischen einem und zwei Tausendstel Zoll erreicht werden.

Messgerät für den Rundlauf

Aufbau Messstand

Zur Überprüfung der Ladungen benötigt man einen Schießstand und ein Geschwindigkeitsmessgerät, wie z.B. einen Chrono mit Lichtschranke, einen magnetischen Sensor oder ein Radargerät. Vor der Messung sollte der Lauf gereinigt werden und eine niedrig geladene Patrone durch den Lauf geschickt werden. Dafür kann man auch Fabrikmunition verwenden. Ist das Messgerät eingerichtet, können die Messungen durchgeführt werden. Anschließend werden die Serien aufsteigend geschossen und nach jedem Schuss muss die Hülse auf Überdruck-Anzeichen geprüft werden. Alle Daten sollten zus. in einem Databook aufgezeichnet werden.

Aufbau Messstand mit Labradar

Aufzeichnungen im Databook

Auswertung der Ladungen

Die Geschwindigkeiten geben Auskunft über die Ladungen und man kann nun die Energie und den Druck berechnen. Hat man genau gearbeitet, liegen die Messungen sehr nahe an den Berechnungen. Die erzielten Streukreise sind ebenfalls auszuwerten, so dass man die optimale Ladung in dieser Kombination ermitteln kann.

Auswertung der Streukreise

Hier noch nicht optimal. Der Streukreis bei 5 Schuss beträgt 25mm, also 0,86 MOA, bei den ersten 4 Schuss 20mm, also 0,69 MOA. Die hintere Auflage war nicht optimal. Das Ergebnis wurde mit der mittleren Ladung erreicht. Die beiden anderen Ladungen erzeugten Streukreise von 25mm und 29mm. Gemessen wurde mit einer Streukreisschablone.

Die Ladungen entsprachen in etwa den Berechnungen. Die maximale Ladung lag genau unter dem max. erlaubten Druck der Patrone.

 

 

Hinweis:

In diesem Beitrag werden interne und externe Links verwendet. Interne Links führen auf meine eigene Website und sind nicht näher gekennzeichnet. Externe Links zu Amazon sind mit einem zusätzliche Hinweis gekennzeichnet. Wer Produkte über diese Links bei Amazon erwirbt zahlt nicht mehr aber ein kleiner Teil des Erlöses kommt mir zugute. Vielen Dank für die Nutzung!

 

Long Range:
Gehörschutz MSA Sordin
Kugelkopf

Garmin Foretrex 701
Kestrel 3500 NV
Kestrel 5700 Elite
Harris Bipod
Harris mit Drehgelenk
Atlas Bipod
Trolley

IPSC Zubehör:
Speedloader
mein Rangebag
Rangebag TT
Schießbrille

Zielfernrohrmontage Werkzeug und allg. Werkzeug:
Hazet Drehmomentschlüssel 1-6 Nm
Isopropanol

digitaler Massschieber
Drehmomentenschlüssel Proxxon
Wera Bitsortiment
Wera Ratschenschraubendreher

Waffen-Reinigung:
Putzstock
kleine Kabelbinder weiß
VFG-Filze 9mm (auch für .338)
VFG-Filze 8mm (auch für .308)
VFG-Adapter für Filze
Gunnex Waffenöl
Ballistol
Putzstock Kaliber 12
Thompson Borecleaner

Material Shooting Mat:
Steckschnallen
Gurtband
Stegschnalle
Stoff Cordura
mögliche Evamatte
besser 4mm Dicke nehmen (Fachhandel)
oder Exped Doublemat
Klettband

Die Links zur Wiederladetechnik nur als Information sehen – ich würde alles bei einem Händler kaufen.

Wiederladetechnik:
Pulverfüller
Fettkissen und Fett
Hülsenfett
Hülsenhalterset
Matritzen-Set Redding
RCBS Dispenser für die Waage Charge Master
RCBS Hülsentrimmer
Hornady Trimmer
Waage und Füllsystem
Ladebrett
Trichter-Set
Zündlochfräser
Entgrater und Fettkissen
Micrometer
Bullet Feeder
Geschosszieher

LEM Lavabossoli Plus
LEM Lavabossoli Deluxe
Magnet für Pins
Pins 5 mm für LEM

Reparatur Atlas:
Tetra Gun Fett
Rheolube 723MS Fett
Wera Mini-Schraubendreher
Einsatz für Wera
Zoll Inbus Pocket
Zoll Inbus made in germany
Loctite 243
Montagezange Knipex
Isopropanol 1L

 

Dieses Equipment habe ich für die Tests und Filmaufnahmen benutzt:

Body Sony Alpha 9 oder Sony Alpha 7R III

2-3 Ersatz-Karten 64 Gb (die schnellen)

Drohne DJI Mavic Air

Actioncam Sony FDR3000

Stativ Gitzo Nachfolger Mountaineer

Kugelkopf Markins Q3 Traveler

Cosyspeed Camslinger Outdoor Kameratasche mit Hüftgürtel 

Funkstrecke Sony UWP-D11

Sony SEL-1635GM G Master Blende 2.8

Akkus NP-FZ100

Blasebalg Giotto

Lupine Neo

Mobiles Ladegerät inkl. 12V

Wer Produkte über diese Links bei Amazon erwirbt zahlt nicht mehr aber ein kleiner Teil des Erlöses kommt mir zugute. Vielen Dank für die Nutzung!

  2 comments for “Patronen wiederladen 03 – Laden

  1. 24. März 2020 at 17:17

    Hallo Tom
    Alles sehr gut.
    Kan ich schribe eine email in english?
    Fründliche Grüsse
    John
    DK

    • vesab
      25. März 2020 at 17:38

      Moin und danke! ja ich übersetze mit Google 😉 greetings Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.