Fahrradhalter im PKW

MTB-Halter im Eigenbau (für Autotransport innen)

alte Version: V 1.0 vom 17.12.09 letzter Update 17.12.09 ©2009

fahrzeuge_mtb_halter_09

Halter mit Cube Fully im VW Bora

 

Warum einen Innen-Fahrradhalter?

Da ich oft im Dienstwagen unterwegs bin, will ich das MTB auch mitnehmen um die Zeit vor Ort nutzen zu können. Auch für den Transport in den Urlaub nicht schlecht, wenn nur ein Fahrrad mitkommen soll (bei mehreren Fahrrädern muss dann wieder das Dach herhalten). Die Vorteile beim Innenraumtransport sind eindeutig:

  • höhere Sicherheit bei Ausweich- und Bremsmanövern (inkl. Crash)
  • keine Windgeräusche
  • das Fahrrad verdreckt nicht (vor allem keine Salzlauge)
  • kein Ausspülen von Lagern usw. bei Regen
  • sicherer gegen Diebstahl, Abbau von Teilen (vor allem bei Pausen)

Natürlich gibt es auch Nachteile: Das Vorderrad und die Sattelstütze müssen abgebaut werden. Das macht beim Cube aber keinen großen Aufwand und nach dem Anbau passt auch alles wieder sofort ohne dass z.B. die Bremse schleift.

fahrzeuge_mtb_halter_23

Halter mit reisefertigem MTB

 

Material und Geräte

Den Halter habe ich aus Edelstahl geschweißt. Man kann ihn natürlich auch schrauben, nur sind dann viele Löcher ins Edelstahl zu bohren und die Schraubverbindungen stören beim Transport (Schäden) und sind auch nicht so haltbar. Folgende Materialien (lagen alle noch im Keller herum) und Geräte habe ich eingesetzt:

Material:

  • 3m Edelstahlrohr 25mm Durchmesser für die Längsholme (Wandung 1,5 mm)
  • 1m Flachstahl 6mm x 25mm für die Querverbindungen
  • 0,1m Winkelstahl für die Achsaufnahme
  • 0,1m Rohr 8mm Durchmesser als Achsauflage
  • 0,3m Rundstahl 8mm als Radaufstand
  • Schäkel aus dem Bootssport für die Zurröse hinten
  • Achsspanner aus meinem Radladen (geschenkt 😉
  • Schweißzusatz 374Si für Edelstahl, Argon, 2 Biere

 

Geräte:

  • Trennschleifer mit Trennscheiben und Verputzer
  • Bohrmaschine, Bohrer, Edelstahldrahtbürste
  • Messschieber, Zollstock, Säge, Schweißklemmzangen
  • Schutzgasflasche mit Druckminderer, Automatikhelm
  • Kleinkram
  • Schweißinverter Lorch HT 180

 

Aufbau

Nachfolgend beschreibe ich schrittweise den Aufbau des Halters. Eer besteht aus einem Grundgestell (Rohre und Querverbindungen) mit einer Achsaufnahme für die Vordergabel, einem Reifenaufstand für das Vorderrad und einer Zurröse für das Hinterrrad. Der Halter ist 150cm lang und 34cm breit.

 

1. Schritt: Material ablängen

fahrzeuge_mtb_halter_11

2. Schritt: Grundhalter schweißen

fahrzeuge_mtb_halter_12

3. Schritt: Achsaufnahme ablängen

fahrzeuge_mtb_halter_15

4. Schritt: Achshalterung ablängen und Achsloch bohren

fahrzeuge_mtb_halter_16

5. Schritt: Test Achsaufnahme

fahrzeuge_mtb_halter_17

6. Schritt: Achsaufnahme schweißen

fahrzeuge_mtb_halter_19

7. Schritt: Vorderradhalter einschweißen

fahrzeuge_mtb_halter_28

8. Schritt: Zurröse einschweißen

fahrzeuge_mtb_halter_29

9. Schritt: fertiger Halter

fahrzeuge_mtb_halter_20

10. Schritt: Testaufbau

fahrzeuge_mtb_halter_30

 

Der Halter war eigentlich so konzipiert, dass nur ein Sitz umgeklappt werden muss. Leider passt das Fahrrad mit Lenker nur genau in die Mitte, da die Höhe in einem VW Bora doch sehr gering ist. Es reicht aber, die 2/3-Bank umzuklappen, so dass ein Sitzplatz hinten weiter nutzbar ist und kein Teil des Fahrrads stört. Das Gepäck kann rechts und links vom Fahrrad gestapelt werden.

fahrzeuge_mtb_halter_27

neben dem hinteren Sitz ist noch genug Platz

fahrzeuge_mtb_halter_25

Der Halter wird im Auto sicher verzurrt. In den Halter kann noch eine Dreckauffangschale integriert werden oder der Halter wird in eine entsprechende Schale gestellt. Zur Not geht auch eine einfache Plane.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.