Bau Eingangspodest Holz

Für die nächsten Jahre sollte der Eingang mit einer erweiterten Holztreppe aus Lärchenholz versehen werden. Hier nur eine kleine Bauanleitung mit ein paar zusätzlichen Hinweisen.

 

haus_holz_eingang_09

hier das Ergebnis

 

Material

Für das Podest benötiget man folgende Materialien, je nach Größe:

  • Lärchenholz, z.B. 14x3cm
  • Kantholz als Unterbau (muss keine Lärche sein), z.B. 8x8cm
  • Halter (H-Pfostenträger) für Kanthölzer, verzinkt, passend zu den Kanthölzern, inkl. Schrauben
  • Kunststoffrohr (KG Rohre), etwas größer als der Kantholzhalter, bei 8×8 z.B. DN125
  • Schrauben aus Edelstahl

 

Werkzeug

Für ein komfortables arbeiten, habe ich folgende Werkzeuge verwendet:

 

Bau

Zuerst muss eine ebene Fläche geschaffen werden, welche möglichst mit Kies ausgelegt wird. Nun in einem Abstand von maximal 40-50cm Fundamentlöcher mit dem Handerdbohrer ausheben. Bei normalen Böden ohne Steine ist dies sehr einfach und sehr viel einfacher, als mit einem Spaten. Auf den Bildern sind 6 Fundamentlöcher zu sehen. Ich würde zusätzlich zwei Fundamente an der Außenkante anlegen. Da habe ich leider nicht dran gedacht, ging aber auch so.

 

haus_holz_eingang_01

Handerdbohrer Fiskars hebt einwandfreie Löcher aus

 

Die Löcher 50cm tief bohren und ein entsprechendes Stück Rohr in das Loch stellen und einsanden. Dabei rund um das Rohr das Erdreich verdichten, z.B. mit einem Stab oder Holzstück.

 

haus_holz_eingang_03

Abwasserohr DN125, ca. 50cm lang

 

haus_holz_eingang_02

alle Fundamentlöcher gebohrt und Rohre eingesetzt

 

Nun muss der Unterbau vorbereitet werden. Ich würde die Abstände so wählen, dass die Arbeit nicht unnötig kompliziert wird. Die untere Stufe wird bei 14er Brettern aus 3 Brettern gebaut und somit 42cm breit. Dahinter muss noch die Blende passen, also 3cm dazu rechnen. Die untere Auflage sollte also 42cm plus 3cm, abzüglich der unteren 3cm Blende und 2cm Überstand lang werden, also 40cm. Die obere Fläche um 5cm für Überstand und Blende kürzen (z.B. 6 Bretter = 84cm, abzüglich 5cm = 79cm).

Damit alles schön gerade wird, werden die Halter an die Kanthölzer geschraubt und in die Fundamentlöcher gehängt. Nachdem alle Unterzüge fertig sind, werden sie miteinander verbunden und gemeinsam ausnivelliert durch unterlegen von Hölzern. Erst danach wird betoniert. Am einfachsten geht das, indem man Fertigestrich trocken in die Löcher füllt und anschließend wässert – dies möglichst in zwei Schritten – erst halb voll, dann den Rest.

 

haus_holz_eingang_05

untere Auflage wird in die Fundamentlöcher gehängt

 

haus_holz_eingang_06

Unterzüge werden nivelliert

 

haus_holz_eingang_07

und anschließend verbunden und einbetoniert

 

haus_holz_eingang_10

im vorderen Bereich sind die Auflagen unterstützt

 

Wenn man 8er Kanthölzer nimmt, braucht man die Blenden nicht längs zusägen, denn sie passen genau dazwischen. Nachdem die untere Ebene steht, kann auch schon die erste Stufe beplankt werden. Die oberen Unterzüge können dann passgenau aufgesetzt und ebenfalls beplankt werden. Zum Schluss die Blenden anschrauben. Man sollte sich vorher einen Verlegeplan machen und alles genau ausrechnen. Lärchenholz ist nicht preiswert und Verschnitt muss nicht sein.

 

haus_holz_eingang_08

fertig beplankt

 

Viel Spaß beim Bauen!

 

Amazon-Links auf dieser Seite:

H-Pfostenträger für Kanthölzer

Kunststoffrohr (KG Rohre)

Schrauben aus Edelstahl

Festool Akku-Schlagschrauber PDC 18/4

Zimmermannssäge – Japanische Zugsäge

Tajima Zugsäge

Fuchsschwanz

Festool Tauchsäge TS 55

 

  4 comments for “Bau Eingangspodest Holz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.