Schweißinverter Lorch HT-180

haus_werkzeug_lorch_wig_01

Lorch HT-180 ACDC

 

2008 legte ich mir den Lorch-Schweißinverter zu, um diverse Sachen an Auto und Boot zu schweißen. Seitdem hat sich das Gerät sehr bewährt und ich möchte kurz meine Erafhrungen mit dem Inverter zusammen fassen. Der Lorch Inverter heißt HandyTIG 180 AC/DC Control Pro und hat folgende Daten:

 

HT 180 AC/DC

  • Leistung: 5-180 A
  • Strom bei 100% ED: 130 A
  • Strom bei 60% ED: 150 A
  • ED bei max. Strom: 30%
  • Anschluss: 230V/16A
  • Gewicht: 13,3 kg

 

Man kann also WIG-Schweißen mit automatischem Gasmanagement, berührungsloser HF-Zündung, Endstromabsenkung, Pulsfunktion, Digitalanzeige für Schweißstrom, Jobspeicher für 4 Schweißjobs und WIG-AC -Funktion für Aluminium.
Ich setze das Gerät hauptsächlich für das Edelstahlschweißen und Schwarzweißverbindungen ein.

 

haus_werkzeug_lorch_02

Schweißinverter im Einsatz am Boot

 

Notwendige Ausrüstung für das WIG-Schweißen

Man kann das Gerät natürlich für das einfache Elektrodenschweißen benutzen aber es kann ja deutlich mehr und ist als WIG-Inverter ausgelegt. Für das WIG-Schweißen benötigt man folgende zusätzliche Ausrüstung:

  • Schlauchpaket und Brenner (möglichst mit Fernschalter)
  • Argon-Flasche (es reicht eine 10-Liter-Flasche, besser 2)
  • Druckminderer (Armatur mit zwei Anzeigen und Verbindungsschlauch)
  • Schweißhelm (möglichst Automatikhelm)
  • Schweißhandschuhe (dünne WIG-Fingerhandschuhe oder andere Lederhandschuhe)
  • Wolfram-Elektroden (z.B. 1.6 und 2.4 mm Durchmesser)
  • Schleifer zum Nachschleifen der Wolframelektroden
  • verschiedene Gasdüsen und Brennereinsätze (für die Elektroden)
  • entsprechende Schweißdrähte
  • Werkzeug zur Nahtvor- und Nachbereitung
  • Schraubenschlüssel für Gasflasche und Flaschensicherung

 

Es ist also ein wenig mehr notwendig, als das nackte Gerät. Die entsprechende Schutzkleidung sollte man auch haben.

 

haus_werkzeug_lorch_01
Inverter, Schlauchpaket, Brenner, Helm, Druckminderer

 

Lorch im Einsatz

Viele Dinge kann ich nun Schweißen und muss keine umständlichen Schraubkonstruktionen anfertigen. An meinem Stahlboot macht sich das besonders bemerkbar. Aber auch kleine Konstruktionen lassen sich nun einfacher anfertigen. Wer viel bastelt, der wird mit einem Inverter eine gute Hilfe haben. Hier ein paar Beispiele aus den letzten Jahren.

 

 

haus_werkzeug_lorch_09

Halterung an Bord

haus_werkzeug_lorch_10

Abgasrohr für Gasheizung im Auto

haus_werkzeug_lorch_11

elektromagnetischer Türriegel

haus_werkzeug_lorch_12

Mastablage auf dem Boot

haus_werkzeug_lorch_13

Teil meiner Jütvorrichtung auf dem Boot

haus_werkzeug_lorch_14

Packtaschenhalter an Enduro

haus_werkzeug_lorch_15

Festmacherführung am Boot

haus_werkzeug_lorch_16

komplett neue V2A-Fußreling am Boot

haus_werkzeug_lorch_17

Achterstaghalter neu

haus_werkzeug_lorch_18

diverse Halterungen

fahrzeuge_auto_heizung_06

Kasten für eine Dieselheizung

fahrzeuge_auto_heizung_13

Abgasdurchführung

seilklettern_grapnel_05

Grapnel schweißen

wassersport_kanu_bootswagen_05

Bootswagen bauen

wassersport_tauchen_flaschenhalter_02

Tauchflaschenhalterung

fahrzeuge_mtb_halter_23

PKW-Fahrradhalter

 

Hier ist eine kleine Kurzanleitung für das WIG-Schweißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.