MTB kleiner Gabelservice am Bionicon

Gabelservice am Bionicon mit Dichtring- und Ölwechsel

an der Nordsee in Holland

 

Video

Hier mein Video zum Gabelservice. Es ist mit dem richtigen Browser (z.B. Chrome) auch in 4K verfügbar.

Wenn euch das Video gefällt, würde ich mich über einen „Daumen hoch“ freuen.

 

Kleiner Gabelservice

Als kleinen Gabelservice bezeichnet man den Austausch der Dichtungen und den Wechsel des Öles. Die Dämpferkartusche wird dabei nicht revidiert. Diesen Service kann man mit ein paar Werkzeugen und Ersatzteilen selbst vornehmen. Die Hersteller bieten dafür sogenannte DIY-Kits an, die alle benötigten Verschleißteile enthalten.

 

Hinweis:

In diesem Beitrag werden interne und externe Links verwendet. Interne Links führen auf meine eigene Website und sind nicht näher gekennzeichnet. Externe Links zu Amazon sind mit einem zusätzliche Hinweis gekennzeichnet. Wer Produkte über diese Links bei Amazon erwirbt zahlt nicht mehr aber ein kleiner Teil des Erlöses kommt mir zugute. Vielen Dank für die Nutzung!

 

Werkzeuge und Ersatzteile

Folgende Werkzeuge und Ersatzteile werden benötigt. Sie können je nach Gabel etwas differieren aber grundsätzlich erfolgt ist der Service bei allen Gabeln ähnlich. Hier passend für die Gabel X-Fusion Metric HLR in einem Bionicon edison evo

 

Werkzeug und Ersatzteile (nicht alles ist aufgeführt – siehe oben)

 

Gabelservice

Folgende Schritte sind am Bionicon notwendig, um die Gabel auszubauen:

 

Vorderrad ausbauen – Klemmung lösen 5 mm und Achse herausschrauben Inbus 6 mm

 

Bremssattel abbauen – Inbusschrauben 5 mm – Adapter mit abnehmen (Einbaulage merken)

 

Luft aus dem Bionicon-System ablassen – Klappe auf 60 Grad öffnen (nicht weiter!) – mit Dämpferpumpe entlüften und mehrmals den Knopf am Lenker drücken, um die Luft auszugleichen im System

 

Luftschläuche am Bionicon-System am oberen Gabelkopf abschrauben – Gabelschlüssel 8 mm – Anschlüsse reinigen

 

Gabel ausbauen und reinigen – Lenkkopflager reinigen

 

Gabel einspannen – Kappen abschrauben

 

Gabel komplett entlüften am unteren Ventil – Schraube mit 13er Nuss abschrauben – Dichtring entfernen. Ventilkappe aufsetzen und mit einem Holz und einem Austreibhammer die Führungsstange lockern.

 

Verstellknöpfe mit 1,5er Inbus abschrauben – Stellung (Klicks) merken oder notieren – Schraube mit 13er Nuss abschrauben und umgekehrt wieder aufsetzen, damit mit einer großen Nuss die Gabel gelockert werden kann. Nicht direkt auf den Stift der Verstellung schlagen, denn dieser bricht bei kleinster Beaufschlagung ab. Die Schraube umgekehrt bis zum Anschlag eindrehen und ca. 2-3 mm wieder herausdrehen. Dann eine Nuss auf die Schraube setzen und mit dem Austreibhammer und einem dazwischengelegten Stück Holz die innere Führungsstange vorsichtig herausschlagen. Nach dem ersten Lösen die Schraube etwas herausdrehen. Es müssen immer genügend Gewindegänge ineinandergreifen, denn sonst werden die Gewinde beschädigt an beiden Teilen.

 

Holme abziehen und Öl auffangen. Dichtringe mit dem großen Schraubendreher aushebeln – das geht nur mit guter Fixierung der Holme und mit etwas Kraftaufwand. Nicht den Sitz des Dichtringes oder die Holmkante beschädigen. Holme mit Alkohol reinigen und trocknen lassen.

 

Die Schaumstoffringe in Gabelöl tunken und in die Holme einlegen. Dichtringe mit einem Passstück in die Holme einschlagen (alternativ vom alten Dichtring die Gummilippen abschneiden und diesen als Passstück verwenden). Der Sitz muss gerade sein und mit dem Holm abschließen (siehe Video). Dichtringe innen mit Fett bestreichen und Holme auf die gesäuberten Führungsrohre wieder aufschieben – nicht ganz vollständig, denn jetzt muss noch pro Seite 20 ccm Gabelöl eingefüllt werden. Anschließend die Führungsstangen durch die Endöffnungen drücken und alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen.

 

Nicht vergessen:

  • Bremssattel mit Schraubensicherung anbauen (kein Öl an die Scheiben!)
  • Bremse anziehen, wenn der Sattel angeschraubt wird (SRAM Guide 9.5 Nm)
  • Lenkkopflagerspiel einstellen mit oberer Schraube, wenn alles gelöst wurde.

 

Einstellungen

Beim Bionicon-System wird die obere Luftkammer am Verteilerstück mit 7,5 bar aufgepumpt (bei ca. 80-85 kg Körpergewicht). Bionicon stellte eine Tabelle zur Verfügung für die unterschiedlichen Gewichte. Die untere Kammer an der Gabel wird mit 8,0 bar beaufschlagt bei diesem Gewicht. Vorab muss die Kammer geprimt werden, was bedeutet, dass sie komplett entleert sein muss (bereits beim Service geschehen).

 

Viel Spaß mit euren Rädern!

 

Video zum Bionicon evo

Hier mein Video zum Bionicon evo. Es ist mit dem richtigen Browser (z.B. Chrome) auch in 4K verfügbar.

Wenn euch das Video gefällt, würde ich mich über einen „Daumen hoch“ freuen.

 

Bionicon: https://www.bionicon.de/

DIY-Set für den Gabelservice: http://www.lemonshox.com/
(da habe ich mein Set geordert – inkl. gutem Telefonservice)

 

 

Affiliate Links:

Werkzeug, was zu sehen ist:

Nusskasten Wera groß: https://amzn.to/2KXVWNg

Nusskasten Wera klein: https://amzn.to/2IbOTPy

Hazet Drehmomentschlüssel klein: https://amzn.to/2IB8CeT

Inbusschlüssel Wera farbig: https://amzn.to/2IyKxFl

Hammer Park Tool: https://amzn.to/2wF8FRU

Isopropanol/Alkohol: https://amzn.to/2jOLXxx

Mehrzweckfett: https://amzn.to/2Kizuxd

 

Zubehör, was im Video zu sehen ist:

Die Kind Shock Sattelstütze: https://amzn.to/2vEuwc0

Die DMR-Pedale: https://amzn.to/2vGMc6K

Meine iPhone-Halterung am MTB: https://amzn.to/2Fe1aAy

 

Aufnahmetechnik für das Video:

Die verwendete Kamera – Sony A7RIII bei Amazon:

Das verwendete Sony 2.8/16-35: https://amzn.to/2vH6mh3

Die verwendete Sony-Funkstrecke mit Lavalier-Mikro: https://amzn.to/2HLQkXO

Der Funk-Adapter für die Sony A7RIII: https://amzn.to/2qYReWq

Der Lavalier-Windschutz: https://amzn.to/2qV02xp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.